Austrian Composers‘ Day 2017

 

 

Austrian Composers Day
Der Infotag für KomponistInnen & SongwriterInnen

Freitag, 13. Oktober 2017, ab 10:00h
mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Joseph Haydn-Saal
(Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien)


Composing Today – Essential Tools“
Vol. IV: Verlag – Vertrag – Vertrieb

Der vom Österreichischen Komponistenbund (ÖKB) initiierte Branchentag für KomponistInnen & Songwriter ist eine Plattform für Information, Austausch und Vernetzung. In Vorträgen, Panels und Diskussion widmet sich der Austrian Composers‘ Day aktuellen Fragestellungen und Themen der Branche.

Der Eintritt ist frei.
Anmeldung unter info@komponistenbund.at ist erforderlich
.

Programm:    

10:00h Begrüßung
Christian Meyer (Vizerektor mdw)
Alexander Kukelka (Präsident ÖKB)

10:15h UrheberInnenvertragsrecht
Der Vortrag bietet einen Überblick über Vertragstypen und relevante Rechte im Musik-urheberInnenrecht, aktuelle Entwicklungen im Verlags- und Vertriebsbereich sowie Praxistipps.
Impulsreferat: Oliver Ertl (Rechtsanwalt)

11:15h AKM aktuell
Die Verwertungsgesellschaft AKM ist essentieller treuhändiger Partner der Musikschaffenden in Österreich. Was hat sich durch das Verwertungsgesellschaftengesetz 2016 bei der AKM geändert und wie stellt sich die AKM aktuellen Herausforderungen, z.B. dem Online-Markt?
Vortrag: Peter Vieweger (Komponist, Produzent, Vizepräsident AKM)

13:00h SMartAt – Shared Economy für künstlerische Arbeitsverhältnisse
SMartAt, eine solidarökonomische Genossenschaft die KünstlerInnen und Kreativen die administrative Arbeit abnimmt und die Möglichkeit bietet, in der Genossenschaft angestellt zu arbeiten, ohne dabei auf die Freiheiten der Selbstständigkeit zu verzichten.
Vortrag: Sabine Kock, Lisa Pointner (SMartAt)

14:00h Fokus: European Composer and Songwriter Alliance – ECSA
Der Vortrag gibt Einblick in die Arbeit der 2007 vom ÖKB mitgegründeten europäischen Dachorganisation der KomponistInnen und SongwriterInnen, die sich von Lobbyarbeit in den europäischen Institutionen bis hin zur Ausrichtung kultureller Veranstaltungen erstreckt.
Vortrag: Patrick Ager (Generalsekretär ECSA)

15:00h Composers‘ Directory – Empowering Creators in the Digital Age
Als Plattform von KomponistInnen für KomponistInnen ermöglicht die Plattform Composers’ Directory Musikschaffenden neben Vernetzung, einen Promotionskanal auch den digitalen Vertrieb ihrer Werke und stellt eine faire Vergütung sicher. Die Präsentation demonstriert die Funktionsweise der Plattform.
Vortrag: Alicja Swierczek (Programm Officer ECSA)

15:45h Fachtalk: Verlag – Vertrag – Vertrieb
Wie sieht Verlagsarbeit heutzutage aus und wie gestaltet sich die Zusammenarbeit zwischen Musikschaffenden, Verlagen und Konzertbetrieb? Wie positionieren sich klassische Verlage in der digitalen Welt und wie hat sich ihre Methodik dadurch verändert?
Panel mit: Richard Graf (NÖ Musikedition, Komponist), Harald Hanisch (A1 Music, Vizepräsident ÖKB), Astrid Koblanck (Universal Edition), Gudrun Liemberger (Songwriterin), Lisa Pointner (InTension Music), Renate Publig (Verlag Doblinger),  Gerald Resch (Komponist),
Moderation: Irene Suchy

Zu jedem Programmpunkt ist Zeit für Diskussion und Fragen aus dem Publikum eingeplant.

 

18:00h Singer/Songwriter-Konzert
Absolventinnen der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst präsentieren ausgewählte Songs aus ihrem Repertoire.
Babsea lockt in ihren berührenden Eigenkompositionen mit klaren und sanften Tönen, die sich bald auch zu mystisch kraftvollen Klängen wandeln.
LEELAH SKY setzt auf powervolle und zugleich fragile Stimmakrobatik, dampfende Beats und zaubert aus Soul, Blues und Pop groovige und berührende Songs.

19:30h KomponistInnen- & Songwriter-Stammtisch
im Café Zartl (Rasumovskygasse 7, 1030 Wien).
Special guest: Peter Vieweger (Komponist, Produzent, Vizepräsident AKM)
Alle Musikschaffenden sind herzlich willkommen. Um Anmeldung unter info@komponistenbund.at wird ersucht.

Programmfolder zum Download

 

Austrian Composers‘ Day 2017 ist eine Veranstaltung des Österreichischen Komponistenbundes (ÖKB) und der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, der Österreichischen Gesellschaft für zeitgenössische Musik (ÖGZM), der Interessengemeinschaft Niederösterreichische KomponistInnen (INÖK), der Musikergilde.
Gesamtleitung und Konzeption: Alexander Kukelka

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

akm          

Share

Schreibe einen Kommentar