Film Composers‘ Lounge #9 & Verleihung Wiener Filmmusik Preis 2017

fcl7_reconsil_vampir-auf-der-couch
Freitag, 17. März 2017, Beginn: 20:00h

Porgy & Bess (Riemergasse 11, 1010 Wien)

GALAABEND DER ÖSTERREICHISCHEN FILMMUSIK

Filmmusik von EVA JANTSCHITSCH („Maikäfer flieg“, Grenzgänger“), MISCHA KRAUSZ („Ritter Trenk“), FRIEDRICH CERHA & GOTTFRIED von EINEM & LEONHARD LEEB & GYÖRGY LIGETI & KURT SCHWERTSIK („8 Miniaturen für Trompete“), WOLFGANG MITTERER („Thank you for bombing“), PHILIPP TRÖSTL („Über Österreich“) und IVA ZABKAR („Endabrechnung“), sowie SchülerInnen des BRG Boerhaavegasse Wien aus dem Nachwuchsprojekt „lauschergreifend 4 kids“ unter der Leitung von SIEGFRIED FRIEDRICH.

Live interpretiert von Eva Jantschitsch, Leonhard Leeb und dem Ensemble Reconsil (Leitung: Roland Freisitzer)

Feierlicher Höhepunkt: Verleihung des „Wiener Filmmusik Preis 2017“.

Moderation: Alexander Kukelka (Komponist und Vorsitzender der Fachgruppe Film- & Medienmusik)

Tickets: €16 / €8 ermäßigt (für ÖKB-Mitglieder, StudentInnen und SchülerInnen) Tel. +43 1 512 88 11 (Mo – So ab 16 Uhr) oder www.porgy.at

P R O G R A M M

# “8 MINIATUREN FÜR TROMPETE“
Idee, Konzept, Animation & Regie:Beatrix und Dietmar Hollenstein, Musik:Friedrich Cerha, Leonhard Leeb, György Ligeti, Gottfried von Einem und Kurt Schwertsik, Produktion: Quadratmeter OEG und Celebrate production
Als Grundlage der beim ASIFA Austria Award 2015 mit dem Publikumspreis für das beste musikbasierte Video ausgezeichneten filmischen Arbeit dienten ursprünglich acht Fanfaren für Trompete solo zeitgenössischer Komponisten. Die einzelnen, bisweilen humoresken Filmsequenzen entstanden als visuelle Improvisationen zu den gehörten Tönen. Leonhard Leeb bringt eine Auswahl dieser Fanfaren live zum Bild zur Aufführung.
Gäste: Leonhard Leeb (Komponist, Trompeter), Beatrix und Dietmar Hollenstein (Filmemacher)

# „LANDKRIMI SÜDTIROL – ENDABRECHNUNG“
Regie: Umut Daǧ, Musik: Iva Zabkar, Produktion: Allegro Film
Bereits während ihres Kompositionsstudiums an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien schuf Iva Zabkar zahlreiche Filmmusiken für erfolgreiche Produktionen. Vorgestellt wird eine ihrer aktuellen Arbeiten für die Fernsehreihe „Landkrimi“.
Gäste: Umut Dag ( Regisseur), Gabi Stefansich (Produzentin)

# „ÜBER ÖSTERREICH“
Regie: Georg Riha, Musik: Philipp Tröstl, Produktion: Riha Filmproduktion Die Dokumentationsreihe von Georg Riha zeigt die Schönheiten Österreichs – und entdeckt scheinbar Bekanntes aus ungekannter Perspektive neu. Live präsentiert werden ausgewählte Episoden daraus mit der Musik von Philipp Tröstl.
Gäste: Philipp Tröstl (Komponist), Georg Riha (Regisseur, Produzent)

# „REDRUM“ Nachwuchsarbeit „lauschergreifend 4 kids“
Idee, Konzept und Musik: Merlin Duty, Martina Mitrovic, Anastasia Zinner, Friederike Zinner sowie weitere SchülerInnen der 6B des BRG Boerhaavegasse Wien (Schuljahr 2014/15) Der Film „ReDrum“ entstand aus dem Projekt „lauschergreifend 4 kids“ des Österreichischen Komponistenbundes. Unter der Leitung von Komponist S. Friedrich und Pädagogin M. Umlauft erkundeten die SchülerInnen Wirkungsmechanismen und Synergien in der Filmmusik. Der Film entstand aus Wechselwirkungen filmischer und musikalischer Ideen.
Gäste: Siegfried Friedrich (Komponist, Projektleiter), Marlene Umlauft und am Projekt beteiligte SchülerInnen

# „RITTER TRENK“
Regie: Anthony Power, Musik: Mischa Krausz, Produktion: Universum Film und DOR Film
Im klassischen Zeichentrick-Look erzählt der Animationsfilm die Geschichte des jungen Ritters Trenk, der es mit einem Drachen aufnehmen will. Das Ensemble Reconsil spielt die von Mischa Krausz komponierte Filmmusik live in einer Bearbeitung von Philipp Tröstl.
Gäste: Mischa Krausz (Komponist)

# Verleihung „WIENER FILMMUSIK PREIS 2017“
Präsentation des/der GewinnerIn des bundesweiten Filmmusik-Nachwuchswettbewerbes. Die beste Neuvertonung der Sequenz aus dem Film “EGON SCHIELE – TOD UND MÄDCHEN“ (Regie: Dieter Berner, Produktion: Novotny&Novotny Filmproduktion 2016) wird mit dem mit 7.000,- Euro dotierten und vom Filmfonds Wien/Stadt Wien gestifteten „Wiener Filmmusik Preis 2017“ ausgezeichnet . Die 2.- und 3.-Platzierten erhalten Sachpreise von Vienna Symphonic Library und Hoanzl.
Gäste: Anselm Kreuzer (Juryvorsitz, Komponist), Jessica de Rooij (Jurymitglied, Komponistin), Dieter Berner (Regisseur)
Wettbewerbsfinalisten: Christian Afonso, Lucas Bitschnau, Flora Geißelbrecht und Tahir Ibishov, Maciej Krystof Heller, Adam Liptak, Daniel Stadler

# „THANK YOU FOR BOMBING“
Regie: Barbara Eder, Musik: Wolfgang Mitterer, Produktion: Lotus Film
Der beim Österreichischen Filmpreis u.a. als Bester Spielfilm und für Beste Regie ausgezeichnete Film begleitet drei Korrespondenten an ihren Arbeitsplatz in den Krieg und portraitiert ihren Alltag jenseits von Kameras und Satellitentelefonen. Die Filmmusik dazu schrieb Wolfang Mitterer.
Gäste: Barbara Eder (Regisseurin), Tommy Pridnig (Produzent), Erwin Steinhauer (Hauptdarsteller)

# PERSONALE EVA JANTSCHITSCH
Eva Jantschitsch steuerte in den vergangen Jahren zu einer Reihe renommierter österreichischer Filmproduktionen die Musiken bei. Ausschnitte aus den Filmen „MAIKÄFER FLIEG“ (Regie: Mirjam Unger, Produktion: KGP) und „GRENZGÄNGER“ (Regie: Florian Flicker, Produktion: Prisma Film) werden von Eva Jantschitsch und Elise Mory live zur Projektion dargeboten.
Gäste: Eva Jantschitsch (Komponistin), Mirjam Unger (Autorin, Filmemacherin)

Signations: Diego Collatti, Soundbearbeitung: Markus Zierhofer
Videobearbeitung: Christopher Stallybrass

Eine Veranstaltung von:  Österreichischer Komponistenbund, Fachgruppe Film- und Medienmusik, Kuration & Künstlerische Leitung:  Alexander Kukelka

 

FOTOS von der Veranstaltung finden Sie hier.

foerderer-und-partner_webFoto: ÖKB/Joanna Pianka

Share

Schreibe einen Kommentar