Film Composers‘ Lounge #5 & Verleihung Wiener Filmmusik Preis 2014

Freitag, 7. März 2014, Beginn: 20h
Musicclub Porgy & Bess, Riemergasse 11, 1010 Wien
 

Galaabend der Österreichischen Filmmusik

Der Österreichische Komponistenbund lädt zur fünften Ausgabe der Film Composers’ Lounge ins Wiener Porgy & Bess. Präsentiert wird herausragende aktuelle Filmmusik aus Österreich – live & zur Leinwandprojektion.

Mit Spannung erwarteter Höhepunkt des Abends: Die Verleihung des Wiener Filmmusik Preis 2014.

 

PROGRAMM

Personale Otto M. Schwarz

Die Film Composers’ Lounge #5 widmet dem renommierten Komponisten Otto M. Schwarz eine Personale. Aus der Vielzahl seiner Vertonungen nationaler und internationaler Film- und Fernsehproduktionen wird eine Auswahl der Highlights präsentiert.

Musik: Otto M. Schwarz
Gast:
Otto M. Schwarz
 
– – –
 

Nachwuchs- & Kooperationsarbeiten der MdW

Vorgestellt werden aktuelle Arbeiten der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (MdW) – Institut für Komposition und Elektroakustik & Filmakademie Wien.

# Werbeclip „Braun Multistyler“

Musik: Stefano Penzo

 # „Versteckt“

Musik: Philipp Tröstl Regie: Rosalind W. Kriegl Produktion: Filmakademie Wien
Live Aufführung: Max Steiner Chamber Orchestra, Dirigent Gottfried Rabl

 # Werbeclip „Life Cuts“

Musik: Stefano Penzo
Live Aufführung: Max Steiner Chamber Orchestra & Stefano Penzo, Dirigent Gottfried Rabl
 
Gäste: Philipp Tröstl, Rosalind W. Kriegl, Stefano Penzo, Johannes Kretz (Institut für Komposition und Elektroakustik/MdW)
 

– – –

„Deine Schönheit ist nichts wert“

Beste Musik, Bestes Drehbuch, Beste Regie und Bester Spielfilm – der Film „Deine Schönheit ist nichts wert“ von Hüseyin Tabak konnte beim Österreichischen Filmpreis 2014 gleich in vier Wettbewerbskategorien überzeugen. Ausschnitte der preisgekrönten Musik von Judit Varga sind erstmals live zu erleben.

Musik: Judit Varga Regie: Hüseyin Tabak Produktion: Dor Film/Marangoz Film
Live-Aufführung: Max Steiner Chamber Orchestra & Judit Varga, Dirigent Gottfried Rabl
Gäste:
Judit Varga, Hüseyin Tabak
 
– – –
 

Verleihung „Wiener Filmmusik Preis 2014“

Der begehrte Filmmusik-Nachwuchspreis ist mit € 7000 dotiert und wird von Filmfonds Wien/Stadt Wien gestiftet. Aus den über 100 Wettbewerbs-Einreichungen werden die drei besten neuvertonten Wettbewerbsclips präsentiert. Der Siegerclip wird mit dem Wiener Filmmusik Preis 2014 ausgezeichnet; die 2.- und 3.-Platzierten erhalten Sachpreise von Vienna Symphonic Library und Hoanzl

Wettbewerb-Clips:
„Der Fall Wilhelm Reich“ Regie:
Antonin Svoboda  Produktion: Novotny & Novotny Filmproduktion
„Blutgletscher“ Regie:
Marvin Kren  Produktion: Allegro Film

Die Jury:
Klaus-Peter Sattler (Juryvorsitzender), Paul Haslinger, Veronika Hlawatsch, Lesley Jackson, Helmut Zerlett
 
Gäste: Klaus-Peter Sattler (Juryvorsitzender), Veronika Hlawatsch, Lesley Jackson, Helmut Zerlett, Finalisten des Wiener Filmmusik Preis 2014

– – –

„Die 727 Tage ohne Karamo“

Elektronik-Musiker Bernhard Fleischmann performt Tracks seiner Musik zum Dokumentarfilm „Die 727 Tage ohne Karamo“ live zur Filmprojektion.

Musik: Bernhard Fleischmann
Regie:
Anja Salomonowitz Produktion: Amour Fou Vienna
Live-Aufführung:
Bernhard Fleischmann & MusikerInnen des Max Steiner Chamber Orchestra
Gäste:
Bernhard Fleischmann, Anja Salomonowitz

 

Durch den Abend führt: Alexander Kukelka (Komponist, Vizepräsident ÖKB)
Signations: Diego Collatti

 

 

Tickets: €16 /€8 ermäßigt (für ÖKB-Mitglieder, StudentInnen und SchülerInnen)
http://www.porgy.at, PORGY & BESS, Riemergasse 11, 1010 WIEN
Tel. +43 1 512 88 11 (Mo – So ab 16 Uhr)

 

Mit freundlicher Unterstützung von

Share

Schreibe einen Kommentar