Gesucht und Gefunden

Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht gleich sichtbar ist. Er wird zuerst von unserer Redaktion geprüft. Danke für Ihr Verständnis!

16 Beiträge zu Gesucht und Gefunden

  1. Peter Arnesen sagt:

    Komponist Peter Arnesen, wohnhaft in Salzburg, nun immer häufiger in Wien tätig, sucht Einzelzimmer in Wiener Wohngemeinschaft. Einzug so bald wie möglich.
    Bitte um Kontaktaufnahme unter: Peter.arne@sol.at, 0660/5707771

  2. Einführung in das Notensatzprogramm Sibelius

    mica-music austria veranstaltet im Juli 2016 Einführungs-Workshop, im Rahmen derer Interessierte, die Gelegenheit haben, das professionelle Computer-Notensatzprogramm Sibelius genauer erläutert zu bekommen. Der Vortragende ist Mag. Ilker Ülsezer.

    Termine

    Sibelius Workshop (für Anfänger) (1 Workshop, 2-tägig)
    Fr 08.07.2016, 16.00-19.00
    Sa 09.07.2016, 12.00-15.00

    Ort:
    mica – music austria
    Stiftgasse 29, 1070 Wien

    Vortragender: Mag. Ilker Ülsezer, mica – music austria Webpublishing

    Anmeldung ist erforderlich office@musicaustria.at
    oder telefonisch unter 01/52104-0

  3. NEUES BUCH
    Praktiken des Komponierens – Soziologische, wissenstheoretische und musikwissenschaftliche Perspektiven

    Autoren: Tasos Zembylas und Martin Niederauer (mit einem Beitrag von Andreas Holzer)
    Wiesbaden, Springer-VS, 2016, ISBN 978-3-658-13507-2

    Die Autoren untersuchen kompositorische Schaffensprozesse, wobei weder einzelne KomponistInnen noch ihre Werke im Vordergrund stehen. Sie erweitern die Selbstbeschreibungen der KomponistInnen beziehungsweise deren Ich-Perspektiven durch einen soziologisch und wissenstheoretisch inspirierten Ansatz, um Inhalte herauszuarbeiten, die sonst im Hintergrund der situativen Aufmerksamkeit bleiben. Somit richtet sich das Interesse der Autoren auf jene Komponenten und Bedingungen, die künstlerische Handlungsfähigkeit konstituieren. Kompositionsprozesse werden folglich als offene und dynamische Vorgänge betrachtet. Hören, Fühlen, Vorstellen, Suchen, Entwerfen, Ausprobieren, Spielen, Nachdenken, Notieren und Korrigieren stellen eine kleine Auswahl der vielschichtigen kompositorischen Aktivitäten dar. Künstlerisch-praktisches Können bildet sich aus einer steten Verzahnung solcher Aktivitäten, denen kognitive, sinnliche, körperliche und erfahrungsgeleitete Wissensformen zugrunde liegen.

  4. An alle Ö. Pop-Musikerinnen – um Teilnahme an der Online-Umfrage wird ersucht!

    Im Zuge einer Bachelorarbeit werden die Motive von Ö. Pop-MusikerInnen für die Nutzung von Online-Musikplattformen erhoben.

    Teilnahme unter folgendem Link: https://www.umfrageonline.com/s/a26e3a0

    Vielen Dank!

  5. PREISER RECORDS sucht engagierte Mitstreiter, die bereit sind sich selbst einzubringen, die Ärmel aufzukrempeln und Interesse am Change-Management in einer Musikfirma haben.

    Die schlechte Nachricht zuerst: Finanzielle Mittel und Vergütungen sind limitiert.

    Dafür sind die Aufgaben jedoch vielfältig. Der mögliche Einsatz von Studenten und Lernwilligen würde alle Agenden einer Musikfirma, mit Schwerpunkt Vertrieb, Promotion und Marketing umfassen. Kaffee holen können wir selber.

    Mitstreiter profitieren in erster Linie von den agierenden Personen und erhalten zwangsläufig einen tiefen Einblick in die wirtschaftlichen Abläufe einer Musikfirma. Wir sind ein kleines Team und arbeiten eng zusammen. Jeder hat zwar grundsätzlich seinen eigenen Bereich, aber der rege Informationsaustausch ist gang und gebe. Eigene Ideen und Vorschläge sind nicht nur willkommen, sondern geradezu erwünscht. Auch wir sind nicht perfekt und offen für Verbesserungen.

    Bewerberprofil: Initiativ, gewissenhaft und selbständig arbeitend.

    Zeitrahmen: Das hängt in erster Linie von den Möglichkeiten des/der Interessenten ab. Wir sind flexibel.

    Bei Interesse bitte Bewerbungsschreiben und Lebenslauf an office@preiserrecords.at, z.H. Manfred Lappé, senden.

  6. Palmetshofer sagt:

    Komponist Erich Palmetshofer sucht eine Komponistin/einen Komponisten, die/der Texte und Melodien einiger seiner Werke (Blues, Liebeslieder) bearbeitet bzw. fertigstellt.

    Sänger, Band und Instrumente stehen zur Verfügung. Die Beteiligung an den Werken wird dann mit einem Rechtsanwalt vertraglich festgeschrieben.

    Interessierte KomponistInnen aus ganz Österreich mögen sich schriftlich bei Herrn Palmetshofer melden; die Adresse wird auf Anfrage unter info(at)komponistenbund.at bekanntgegeben.

Schreibe einen Kommentar