Veranstaltungen

Veröffentlichen Sie hier Ihre Veranstaltung!

138 Beiträge zu Veranstaltungen

  1. Abend der Filmmusik – Genderbalance in filmmaking and filmmusic: Status Quo – Aims – Strategies
    5. Juli | 17 Uhr | Orangerie Schloss Schönbrunn
    Führung durch die Ausstellung & Podiumsdiskussion

    Ein Abend als Impuls für größere Sicht- und Hörbarkeit von Frauen in der Filmbranche. Laut dem ersten Österreichischen Film Gender Report liegt der Frauenanteil im Bereich Komposition und Musik in Österreich bei 15%. Da ist Luft nach oben. Filmemacherinnen, Komponistinnen und Expertinnen diskutieren über Strategien für eine bessere Präsenz und Auftragslage.

    Es diskutieren:
    · Mirjam Unger (Regie Maikäfer Flieg, Musik Eva Jantschitsch; Oh Yeah, She Performs!), Österreich
    · Judith Gruber-Stitzer (Komponistin, Goldene Palme Filmmusik zu When the Day Breaks), Kanada
    · Iva Zabkar (Komponistin, Filmmusik zu Tatort, Kurzfilmen sowie Nicht auch das noch! von Eva Spreitzhofer), Österreich
    · Stadträtin Veronica Kaup-Hasler (angefragt)
    Moderation: Irene Suchy

    Der Abend ist eine Kooperation von MusicaFemina, des Österreichischen Filminstituts und TRICKY WOMEN.

  2. ACS sagt:

    HERZLICHE EINLADUNG zum
    Konzert im Arnold Schönberg Center, Wien
    Dienstag, 5. Juni, 19:30

    u.a. mit der Uraufführung von:
    HERBERT LAUERMANN

    ….m…. Musik für Klarinette Solo und Kammerensemble (2018)

    Ausführende:

    Stefan Neubauer, Klarinette

    Ensemble Wiener Collage

    Leitung: René Staar

    Vor dem Konzert findet um 18:30 ein Round Table mit allen Komponisten in der Bibliothek des Arnold Schönberg Centers statt

    Karten: € 14 , erm. € 7

    http://www.ewc.at/galerie-aus-farben-und-impulsen/

  3. Der pop!-Songwriting-Workshop geht vom 9.-13.Juli 2018 in die zehnte Runde und findet wie gewohnt an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien statt. Der Workshop ist eine Kooperation zwischen dem Projekt pop! der AKM und der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien/Institut für Popularmusik, und wird auch heuer wieder von der FALCO PRIVATSTIFTUNG finanziell unterstützt.

    Die Anmeldungen zur aktiven Teilnahme in einer der Klassen ist ab sofort möglich, der Unkostenbeitrag für die gesamte Workshopwoche beträgt Euro 140 (Euro 70 für Studenten an der Musikuniverstität). Für eine Teilnahme an den kostenlosen Theoriemodulen ist keine Anmeldung erforderlich.

    Die Workshopklassen werden diesmal geleitet von
    * ANKATHIE KOI (www.ankathiekoi.com)
    * BORIS BUKOWSKI (www.bukowski.at)
    * MYNTH (Giovanna & Mario Fartacek) (www.mynthmusic.com)
    * THOMAS DAVID (www.thomasdavid.at)

    Neben der Arbeit in den Klassen finden frei zugängliche Theorievorlesungen zum Thema Songwriting, Textgestaltung und Urheberrecht statt, Vortragende sind u.a. HARALD HANISCH, HARALD HUBER und SIEGFRIED SAMER (AKM). Der/die Vortragende zum Thema „Songtexte“ wird noch bekannt gegeben. Außerhalb der Workshopwoche findet für alle aktiven Teilnehmer ein ergänzender Workshop zum Thema „Musikvermarktung“ statt (durchgeführt in Kooperation mit mica music austria).

    Anmeldung bitte online unter http://www.projektpop.com/workshopanmeldung. ANMELDESCHLUSS IST DER 18.JUNI 2018 (Online-Anmeldung).

  4. 11th International Ensemble and Composers Academy for Contemporary Music
    Instrumental, Ensemble, Composition + Special Classes
    February 10th– 22nd 2019 | Graz
    KUG . University of Music and Performing Arts Graz | Austria
    composition:
    Mark Andre | Pierluigi Billone | Beat Furrer
    Bernhard Gander | Dmitri Kourliandski
    Michael Maierhof | Alberto Posadas
    Jorge Sánchez-Chiong | Rebecca Saunders
    Simon Steen-Andersen | Agata Zubel
    detailed information + updates on tutors + registration: http://www.impuls.cc

  5. Am 24. April findet im Arnold Schönberg Center das erste von drei Konzerten statt, mit denen das Ensemble Wiener Collage sein 30-jähriges Bestehen begeht. Unter den fünf Uraufführungen sind auch zwei Werke René Staars: die Totenklage op. 22p bis, Interpretationen eines Textes von Hugo Ball aus der Zeit des ersten Weltkriegs, und Monumentum pro Thomas Alva Edison op. 34, 4. Abguss. Zusätzlich erlebt 60mal Sigrid Wiesmann op. 14/8 für Celesta und Klavier eine Wiederaufführung.
    Ensemble Wiener Collage
    Miki Sasakawa Sopran
    René Staar Dirigent

    Arnold SCHÖNBERG Herzgewächse op. 20
    René STAAR Monumentum pro Thomas Alva Edison op. 34,
    4. Abguss (UA); Totenklage op. 22p bis (UA);
    60mal Sigrid Wiesmann op. 14/8
    Wladimir PANTCHEV Kúkeri (Märchen) (UA)
    Zdzisław WYSOCKI PEZZO CAOTICO TRITTICO op. 77 (UA)
    Dietmar HELLMICH Kammermusik Nr. 16 (UA)

    Ein schillerndes Programm spannt den Bogen von bulgarischen Märchen über Dada bis hin zu Klageliedern. »Meiner müden Schwermut blaues Glas« besingt die Sopranistin zu Beginn der anspruchsvollen »Herzgewächse« Arnold Schönbergs. Den geheimnisvollen Versen Maurice Maeterlincks steht Hugo Balls Lautgedicht »Totenklage« gegenüber, in der Vertonung René Staars Ausdruck tiefen Schmerzes. Dietmar Hellmich und Zdzisław Wysocki folgen der ungewöhnlichen Instrumentalbesetzung dieser Werke, die zugleich Inspiration und Herausforderung für die Uraufführungen des Konzerts war.
    Ausklang mit Brot und Wein
    Tickets unter: http://www.schoenberg.at/index.php/de/veranstaltungen/eventdetail/2896/-/konzert-maerchen-und-klagen-ensemble-wiener-collage-miki-sasakawa

  6. Uraufführung "Antigona" von Tomaz Svete sagt:

    konzertante Uraufführung der 8. Oper von Tomaz Svete: „Antigona“
    Mittwoch, 18.4.2018
    19:30 Uhr

    Marjan Kozina Hall, Slovenian Philharmonic, Ljubljana
    Die Uraufführung findet im Rahmen des 33. Festivals „Slowenische Musiktage“ anlässlich des 100 Jahr Jubiläums des Nationaltheaters der Slowenischen Oper statt.
    Informationen und Kartenbestellung: http://www.ljubljanafestival.si/en/event/tomaz-svete-antigona/

  7. vf sagt:

    Komponistenporträt VIKTOR FORTIN
    Dienstag 24. April 2018, 19h
    in der „Alten Schmiede“, 1010 Wien, Schönlaterngasse 9
    Mit MAGDALENA SIMMER (Gesang), ULRIKE ANTON (Flöte), ARMIN EGGER (Gitarre) und ANNA RONAI (Klavier)
    Dem österreichischen Komponisten, Fagottisten, Blockflötisten, Pianisten, Dirigenten und Pädagogen Viktor Fortin (*1946) ist dieses Konzert gewidmet. Mit einem Querschnitt durch sein Werk wird Fortins Musik präsentiert, die sich durch die Freude am Musizieren und die Liebe zu Blasinstrumenten auszeichnet und deshalb bei InterpretInnen von großer Beliebtheit ist. Ohne Prätentionen und mit handwerklichem Geschick lotet sie die spezifischen Ausdrucksmöglichkeiten der Instrumente aus und erlaubt es den InterpretInnen, die Musik mit größter Natürlichkeit und eigener Diktion vorzutragen. (Alejandro del Valle-Lattanzio)
    Freier Eintritt

  8. Harmonia Classica sagt:

    Konzert Harmonia Classica
    Mittwoch, 23. Mai 2018, 19.30 Uhr

    Ehrbar Saal, Mühlgasse 30, 1040 Wien

    Orchesterkonzert

    Werke von Paola ARIANO, Alexander BLECHINGER, Eberhard BÖTTCHER, Franz FELLNER, Joachim PFÜTZENREUTER, André B. VINDU, Ian VITCHEFF

    nach Texten von Gerty Ederer und Brigitte Pixner

    Ausführende:
    KünstlerOrchesterWien, Dirigent: Alexander Blechinger,

    Sopran: Monika Medek, Tenor: Thomas Markus

    Schöne alte und neue Musik – Interessant, abwechslungsreich und harmonisch!

    Kartenbestellung um 20 €, 25 € und 30 € unter der Tel: 01/804 61 68, Fax: 01/802 01 13 oder e-mail: musik@harmoniaclassica.at

Schreibe einen Kommentar