Veranstaltungen

Veröffentlichen Sie hier Ihre Veranstaltung!

110 Beiträge zu Veranstaltungen

  1. wolfgang sagt:

    Wolfgang Seligo Trio special mit Lorenz Raab

    Donnerstag 6. Juli 2017 | 20.30 Uhr | Reigen

    Kartenbestellungen: http://www.reigen.at
    Eintritt: Vorverkauf 15 €, Abendkasse 20 €
    Dass sich der moderne und innovative Jazz nicht notwendigerweise immer in der übermäßigen Komplexität und Verkopftheit verlieren muss, um ein interessanter und fordernder zu sein, genau das versucht Wolfgang Seligo in seinen verschiedenen Projekten immer wieder unter Beweis zu stellen.

    Im Trio gemeinsam mit seinen beiden Mitstreitern Karl Sayer (Bass) und Heimo Wiederhofer (Schlagzeug) richtet der Pianist und Komponist den Fokus daher bewusst mehr auf die Musikalität, denn auf das avantgardistische Experiment. Seine Kompositionen zeigen sich in ihrem Klang überaus vielschichtig und variantenreich, auch weil er keinerlei Scheu davor zeigt, sich über etwaige Stilfragen hinwegzusetzen.

    line up
    Wolfgang Seligo (Piano/Komposition)
    Karl Sayer (Kontrabass)
    Heimo Wiederhofer (Schlagzeug)
    Special: Lorenz Raab (Trompete)

    http://www.jazzfest.wien/events/wolfgang-seligo-trio/

  2. MEIN LEBEN IST DIE MUSIK - Johanna Doderer sagt:

    Am 22. Juli 2017 findet folgende Konzertveranstaltung und Personale im Schloss Walpersdorf statt:

    MEIN LEBEN IST DIE MUSIK

    Es wird eine große Auswahl an Kammermusik von mir gespielt und eine Lesung von Peter Turrini findet statt. MusikerInnen die mich seit vielen Jahren begleiten wie Nikola Djoric, Ana Topalovic, Önder Duo und das Auner Quartett treten auf.

    Die Veranstaltung beginnt am Vormittag um 10:00 Uhr mit einem Klassiktreffpunkt mit Dr. Otto Brusatti.
    Gäste: Peter Turrini, Johanna Doderer und die auftretenden Musiker des Festivals.

    Weiter geht es dann um 18:00 Uhr in drei Konzertblöcken mit Lesungen von Peter Turrini und einem Ausklang der Musiker „Die Fensageiger“.

    Der gesamte Veranstaltung wird von Dr. Otto Brusatti moderiert.

    Wann: Samstag, 22. Juli 2017, 10:00 und 18:00 Uhr
    Wo: Schloss Walpersdorf, Schlossstraße 2, A-3131 Walpersdorf
    Weitere Infos: http://www.schloss-walpersdorf.at

  3. MUSIKTHEATERTAGE WIEN 2017
    Eine Art Zukunft
    23. Juni – 2. Juli 2017
    WERK X

    Die dritte Auflage der Musiktheatertage Wien, das Festival für zeitgenössisches
    Musiktheater
    , startet 2017 bereits vor der Sommerpause am 23. Juni.
    Unter dem Motto „Eine Art Zukunft“ stellt sich das Festival unter der künstlerischen Leitung von Georg Steker und Thomas Desi bis 2. Juli 2017 mit sechs Produktionen dem Thema Zukunft aus verschiedensten Betrachtungswinkeln. Nach dem erfolgreichen Start im letzten Jahr gilt bei den Musiktheatertagen auch heuer wieder das Prinzip „Pay as you can“. Spielort des Festivals ist, wie bereits in den vergangenen Jahren, das Werk X.
    In der nunmehr dritten Edition des jährlichen Festivals für neues Musiktheater in Wien thematisieren sich die Macher selbst: Was ist unsere Zukunft? Altern und Alter sind Themen, die jeden betreffen, aber oft verschwiegen werden, einer Schweigepflicht unterliegen. Daher wird es eine Art Oper über Altenpflege geben. Nicht zuletzt eröffnet vielleicht das Leben im Weltall neue Perspektiven des Alterns? Oder anders formuliert: Jeder möchte lange leben, aber keiner will alt werden. Wieviel wir überhaupt mitzureden haben werden, auch das wird thematisiert mit einem Projekt zu Demokratie in der Kunst.

  4. Konzert EXTENDED PIANO – NEW WORLD

    Arnold Schönberg und die amerikanischen Pioniere des extended piano

    Arnold SCHÖNBERG: Sechs kleine Klavierstücke op. 19
    Leo ORNSTEIN: Impression de Notre Dame op. 16/2
    Henry COWELL: Tiger, The Banshee
    John CAGE: Mysterious Adventure
    George CRUMB: Makrokosmos I (Twelve Fantasy-Pieces after the Zodiac for amplified Piano)

    Katharina BLEIER, Klavier

    7. Juni 2017 – 19.30
    Arnold Schönberg Center

    Schwarzenbergplatz 6
    Zaunergasse 1-3 (Eingang)
    1030 Wien

    Information und Karten:
    http://www.schoenberg.at
    office@schoenberg.at

  5. 15. und 16. Juni
    im „Reigen“, Wien Hadikgasse 62

    on dialogue ist ein Musik- und Multi-Kunst Festival, das 2017 in seine zweite Runde geht.
    Die Idee hinter dem Festival ist eine sehr einfache, und dennoch radikale:
    „Wir versuchen alle Beteiligten an diesem Festival in einen Dialog zu bringen.“

    on dialogue versteht sich selbst sowohl als Netzwerk, als auch als eine kuratierte Plattform um Kunst anders zu denken und zu entwickeln. Unabhängig davon ob Free Forms, Experimentalmusik, Kochen, Tanz, Elektronik, Noise, Orchester, Live-Poesie, Installationen – alle diese Disziplinen finden sich durch außerordentliche Künstler_innen-Persönlichkeiten repräsentiert an zwei Abenden ein. Gemeinsam mit einem engagierten Team und neugierigem Publikum wird in Form eines Festivals etwas geschaffen, das größer ist als die Summe aller Einzelteile zusammen. „on dialogue“ überzeugt durch seine charmante Atmosphäre, die es allen Beteiligten ermöglicht miteinander in Kontakt zu treten, und zu einem Festivalkörper zusammen-zuwachsen.
    Das Publikum erwartet im Reigen spannende Abenteuer durch die Kunst und authentische Berührungen mit einem sonst oft schwer nahbaren Feld. Am Festival gibt es auch die Möglichkeit bei einem Getränk kritische Fragen zu stellen, und vielleicht auch Antworten zu finden.

    on dialogue ist Gestalt-gewordener Dialog, der sich auch außerhalb der Bühne fortsetzt, und Menschen durch die dort gemachten Erfahrungen ermutigt das Leben, Kunst, Wissenschaft und ihren eigenen Alltag anders zu denken, gemeinsam weiterzuentwickeln und in ihre Welt zu integrieren.

    http://on-dialogue-festival.org/

  6. Konzert des ALEA-Ensembles
    in Zusammenarbeit mit dem „Steirischen Tonkünstlerbund“
    „5 x 12“
    Jubiläumskonzert zum Runden mit Werken von Gerhard Präsent…

    Sonntag, 11.Juni 2017 – 16.00 h:
    Florentinersaal/Palais Meran,
    Leonhardstr.15, 8010 Graz:

    ALEA-Ensemble: Sigrid Präsent & Igmar Jenner (Violine), Agnieszka Kapron-Nabl (Viola),
    Tobias Stosiek (Violoncello), Christian Pold (Saxophon), Rita Melem, Eduard Lanner,
    & Edda König (Klavier):
    „Sonatina gemella“ (1986),
    „Solo“ für einen Holzbläser (1979),
    „A Rayas“ für Violoncello (2001),
    „Bagatelle“ für Klavier (2011),
    „Green Music“ für zwei Violinen (2015),
    „Trio intricato“ (1983-85) für Klaviertrio,
    „Big Ben“ (2012) & „Tres Dados“ (2014/15) für Streichtrio,
    „Missa“ für Streichquartett (2001),
    „La Tache“ – 2.Streichquartett (1994/95).
    Buffet nach dem Konzert inklusive!

    Normalpreis 12 EUR, Vorverkauf 10,- , ermäßigt 5,- , ÖKB- und Ö1-Club-Mitglieder -20%
    Reservierung: Tel. 0681 1036 4138, e-mail: stb_hofer@gmx.at
    web: http://www.steirischertonkuenstlerbund.at ~ http://www.alea.at

  7. THE VISUAL DIMENSION
    11./12. Mai 2017
    Wiener Konzerthaus, Wotruba-Salon

    Das international besetzte Colloquium THE VISUAL DIMENSION versucht eine aktuelle Bestandsaufnahme des Trends zur Visualisierung von Musik bzw. zur Integration visueller Elemente in neue Kompositionen. Diskutiert werden auch mögliche neue Strategien im Hinblick auf das Verhältnis von Film und Musik. Mit Beiträgen von Georg Friedrich Haas, Jennifer Walshe, Iris ter Schiphorst, Christos Carras, Ludger Brümmer u.a.

    Parallel zum Colloquium findet ein Workshop zu einem gemeinsamen Projekt von Klangforum Wien und Tricky Women statt: Zehn Filmkünstlerinnen und zehn Komponistinnen werden ihre gemeinsame Arbeit an Animationsfilmen zum Thema „Gemeinwohlökonomie” beginnen. Die Uraufführungen der Filme mit den vom Klangforum Wien live gespielten neuen Kompositionen sind für Oktober 2018 geplant.

    Programm und Information: http://www.klangforum.at/kalender-detail/the-visual-dimension1.html

  8. Oekb sagt:

    Im Zuge des 10. Internationalen Wettbewerbs „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ 2018 schreibt die Kunstuniversität Graz einen Lied-Wettbewerb (Duo für Gesang und Klavier) aus, für den sich Studierende aller österreichischen Universitäten und Konservatorien bewerben können.

    http://schubert.kug.ac.at/neuer-kompositionswettbewerb-lied-2/

  9. Filmvorführung und Podiumsgespräch

    „TAAORAS LIED – Hinter den Mauern der Stille“

    Ein Spielfilm von SchülerInnen des BG & BRG Boerhaavegasse in Zusammenarbeit mit culture fly – interaktive Kunstprojekte und professionellen Filmschaffenden

    Wann: 25. April 2017, 18.30 Uhr
    Ort: Gartenbaukino, Parkring 12, 1010 Wien
    ! Anmeldung erforderlich bei: katharina.ruetzler@culturefly.net

    SchülerInnen des Wiener Gymnasiums BG & BRG Boerhaavegasse schufen mit culture fly – interaktive Kunstprojekte und der Unterstützung von professionellen Filmschaffenden wie Karl Markovics, Dieter Pochlatko, Elisabeth Scharang und dem Komponisten Alexander Kukelka, ihren eigenen Spielfilm. Im Rahmen des zweijährigen Projektes „24 beleuchtete Berufe pro Sekunde“ entstand der 64-minütige Jugendspielfilm „Taaoras Lied – Hinter den Mauern der Stille“, ein Film über eine Diktatur, in der Musik verboten ist und die tragische Beziehung des Diktators zu seinem musizierenden Sohn.

    Ablauf
    18.30 Uhr – Einlass

    18.50 Uhr – Begrüßung

    19.00 Uhr – Dokumentation des Projektes mit den SchülerInnen

    19.30 Uhr – Podiumsdiskussion mit österreichischen Filmschaffenden (Dieter Pochlatko, Alexander Kukelka u.a.) und SchülerInnen

    20.00 Uhr – Filmvorführung „Taaoras Lied – Hinter den Mauern der Stille“

    21.30 Uhr – Ausklang im Foyer

    Moderation: Martin Traxl, ORF-TV-Kulturchef

  10. Harmonia Classica sagt:

    Mittwoch, 17. Mai 2017, 19.30 Uhr
    Palais Palffy
    Josefsplatz 6, 1010 Wien

    Preisträgerkonzert des 10. HC Kompositionswettbewerbs für Klarinette und Klavier,
    Motto: Im weiten Feld der Gefühle
    mit Publikumspreis

    1. Platz: Franck Adrian HOLZKAMP, 2. Platz: Daniel MUCK, 3. Platz: Hauke PIPER
    und Werke von Ewald WITKOWSKI, Alexander BLECHINGER, Horst CHMELA, Karl HODINA und Robert SCHOLLUM

    nach Texten von Brigitte Pixner und Ingrid Heinisch

    Ausführende:
    Klarinette: Barbara Schuch
    Tenor: Alexander Blechinger
    Klavier: Aya Mesiti

    Schöne alte und neue Musik – Interessant, abwechslungsreich und harmonisch!

    Kartenbestellung um 20 € unter der Tel: 01/804 61 68, Fax: 01/802 01 13 oder e-mail: musik@harmoniaclassica.at

Schreibe einen Kommentar