Im Ernst?! – Tage der Neuen Musik in Niederösterreich

Eine Veranstaltung der Interessengemeinschaft Niederösterreichische KomponistInnen

Gesamtprogramm

FREITAG, 4. OKTOBER 2013

20.00 Uhr ERÖFFNUNGSKONZERT
MAX BRAND Ensemble – niederösterreichisches ensemble für neue musik
Brand–Neu: Improvisationskonzert mit weltweiter Live-Übertragung (Internet-Stream)Künstlerische Leitung: Christoph Cech, Richard Graf
Besetzung: Bernadette Zeilinger – Blockflöten, Christoph Cech – Keys, Richard Graf – Gitarre, Johannes Kretz – Live-Elektronik

Ort: Fachhochschule St. Pölten: Matthias Corvinus-Straße 15, 3100 St. Pölten
Eintritt frei nach Voranmeldung unter office(at)inoek.at (nur geringes Platzkontingent)
Live-Übertragung: http://webtv.fhstp.ac.at

 

SAMSTAG, 5. OKTOBER 2013

 9.30 -16.00 Uhr VORTRÄGE, WORKSHOPS
Komponieren mit Kindern und Jugendlichen
Ort: Fachhochschule St. Pölten: Matthias Corvinus-Straße 15, 3100 St. Pölten
INFOS UND ANMELDUNG beim Musikschulmanagement Niederösterreich
www.musikschulmanagement.at

 9.30 – 10.00 Uhr Eintreffen, Kaffee, Begrüßung

10.00 – 10.15 Uhr Eröffnung durch Mag. Richard Graf, Präsident der INÖK
1. Impulsreferat: Mag. Richard Graf: „Wege zum Komponieren“

10.15 – 11.15 Uhr W.er A.ußer Mozart? Komponierwerkstatt an der Musikschule Tulln, Cordula Bösze

11.30 – 13.00 Uhr Workshops
Cordula Bösze: COM-PONERE Legen wir zusammen!
Manuela Kerer: Die gaaanze Welt klingt!

13.00 – 14.00 Uhr Mittagsbuffet

14.00 – 14.15 Uhr 2. Impulsreferat: o. Univ. Prof. Dr. Harald Huber: „Erfahrungswelten und Musikstile: Perspektiven einer Didaktik der musikalischen Vielfalt“

14.15 – 15.45 Uhr Workshops (Fortsetzung Gruppenwechsel)
Manuela Kerer: Die gaaanze Welt klingt!
Cordula Bösze: COM-PONERE Legen wir zusammen!

16.00 – 17.30 Uhr FORUM: AUSTAUSCH und DISKUSSION Komponieren mit Kindern und Jugendlichen
Forum mit ReferentInnen, WorkshopteilnehmerInnen und Besucherinnen
– Komponieren mit Kindern und Jugendlichen – Im Ernst?!
– Komponieren für Wettbewerbe
– Wie geht es den Lehrerinnen
– Unterstützung, Förderung, Beratung
– Kompositionspädagogik
3. Impulsreferat: Univ. Prof. MMag Gunter Waldek: „Bilder und Texte im Kopf – Assoziationen als mögliche Hilfestellung bei der Arbeit mit Kompositionsschülern“
Forum: Michaela Hahn, Manuela Kerer, Cordula Bösze, Harald Huber, Johann Georg Kitzbichler, Gunter Waldek, Gottfried Zawichowski, WorkshopteilnehmerInnen
Moderation: Richard Graf

19.00 Uhr WARM UP
Hecker – eine Soundperformance für drei Holzhacker von Andreas Trobollowitsch
Bei der ca. 20-minütigen Performance werden Holzstücke unterschiedlicher Länge und Härte nach einer genau festgelegten Partitur zerhackt. Ein im ländlichen Raum alltäglicher Vorgang wird hier auf seine Klanglichkeit überprüft.
Ort: Klangturm St. Pölten, Kulturbezirk 1, A-3100 St. Pölten

19.30 Uhr KONZERT
MAX BRAND Ensemble – niederösterreichisches ensemble für neue musik
(Ur-)Aufführungen zum Thema Im Ernst!? Esprit und Witz (in) der Musik oder: Darf Neue Musik unterhaltsam sein?

Ort: Landesmuseum Niederösterreich, Shedhalle, Kulturbezirk 5, A-3100 St. Pölten
INFOS, ANMELDUNG: office(at)inoek.at

MAX BRAND Ensemble – nö ensemble für neue musik
Annegret Bauerle, Flöten; Peter Tavernaro, Oboe; Gregor Narnhofer, Klarinetten; Matthias Kronsteiner, Fagott; Balduin Wetter, Horn; Christoph Zellhofer, Trompete; Alexander Gheorghiou, Violine; Simon Frick, Violine; Martina Engel, Bratsche; Arne Kircher, Cello; Tibor Kövesdi, Kontrabass, E-Bass; Christian Heitler: Klavier; Johannes Kretz, Elektronik; Christoph Cech, Dirigent

PROGRAMM
Kompositionen/Uraufführungen von
Manuela Kerer: Die große Koalition, UA
Christoph Cech: 4 drumsoli for a drumless ensemble, UA
Richard Graf: pan to mime, UA
Hannes Raffaseder: Techno Walz
Max Brand: Peca
H. K. Gruber: Bossa Nova
Moderation: Ursula Strubinsky, ORF Ö1
Aufzeichnung von Ö1, ORF

 

MAX BRAND MUSIKPREIS 2014

Der international ausgeschriebene MAX BRAND Musikpreis ist mit € 5.000,- dotiert (gesponsert von der Berndorf Privatstiftung) und wird jährlich im Rahmen der Tage der Neuen Musik verliehen. Außergewöhnliches, innovatives Musikschaffen, speziell im Bereich der Komposition, steht im Mittelpunkt dieser Ausschreibung.

Es gibt keinerlei Einschränkung in Hinsicht auf Alter, Nationalität und Stilistik. Nähere Details zur Ausschreibung bzw. die Ausschreibungsunterlagen sind auf www.inoek.at zu finden.

Einreichfrist: 1. Dezember 2013 – 30. April 2014
Die Preisverleihung findet im Rahmen der Tage der Neuen Musik 2014 statt.

Share

Schreibe einen Kommentar