„Schönberg: Spuren im Jazz“

Vortrag und Konzert
am 15. Jänner 2015 im Arnold Schönberg Center Wien
Eingang: Zaunergasse 1-3, 1030 Wien
18:00h: Vortrag Scott McGill
19:30h: Konzert MAX BRAND Ensemble

Einem spannenden und wenig beleuchteten Aspekt der zeitgenössischen Musik widmet sich der Österreichische Komponistenbund am 15. Jänner 2015 im Arnold Schönberg Center Wien: In Zusammenarbeit mit den Veranstaltungspartnern* wird bei einem Vortrag von Scott McGill und dem anschließenden Konzert mit dem MAX BRAND Ensemble dem Verhältnis zwischen Zwölftonmusik und Jazz nachgespürt.

Es ist den Veranstaltern ein besonderes Anliegen, Komposition in einem wesentlich weiteren Fokus zu präsentieren als gemeinhin mit „Neuer Musik“ assoziiert wird. Dokumentiert wird sowohl der Schritt aus der Geschichte in die Gegenwart als auch in die Zukunft. Scott McGill wird dazu in seinem einführenden Vortrag Aspekte des Einflusses von Arnold Schönbergs Musik auf modernen Jazz darlegen.

In Anschluss an die wissenschaftliche Auseinandersetzung folgt ein Konzert mit dem MAX BRAND Ensemble, kuratiert von den künstlerischen Leitern Christoph Cech und Richard Graf. Am Programm stehen neben den Werken von Arnold Schönberg und den Jazztitanen John Coltrane und Bill Evans eine Reihe von Uraufführungen Österreichischer KomponistInnen: Johannes Berauer, Christoph Cech, Viola Falb, Samu Gryllus, Tibor Kövesdi, Johannes Kretz und Morgana Petrik. Den neuen Werken liegen Lead Sheets von Coltrane und Evans und ausgewählte Originalstücke Schönbergs als Urtext zugrunde.

18h: Vortrag: „Some Aspects of Arnold Schönbergs Influence on Modern Jazz“

Vortragender: Scott McGill, British & Irish Modern Music Institute, Brighton, GB
Moderation: Richard Graf
Eintritt frei.

19:30h: Konzert MAX BRAND Ensemble

Werke von: Arnold Schönberg, Johannes Berauer, Christoph Cech, Bill Evans, John Coltrane, Viola Falb, Samu Gryllus, Tibor Kövesdi, Johannes Kretz, Morgana Petrik

MAX BRAND Ensemble / Quartett
Anna Hauf – Stimme
Christian Heitler – Klavier
Johannes Kretz – Live-Elektronik
Christoph Cech – Dirigent
Christoph Cech und Richard Graf – Künstlerische Leitung

PROGRAMM

Arnold Schönberg: Suite für Klavier op. 25
Bill Evans: T.T.T. (Twelve Tone Tune), T.T.T.T. (Twelve Tone Tune Two)
John Coltrane: Miles’ Mode

Johannes Berauer: „Trane’s Mode on the Road“ (2014, UA)
Christoph Cech: „op. 25 TRANSFER“ (2014, UA)
Viola Falb: „T.T.T.T.T.“ (2014, UA)
Samu Gryllus: „Beide Hände“ (2014, UA)
Johannes Kretz: „T.T.T.T.“ (2014, UA)
Tibor Kövesdi: „Slings and Arrows“ (2014, UA)
Morgana Petrik: „Der Mensch mit sich allein“ (2014, UA)

Moderation: Richard Graf

Tickets: EUR 14 ,- / EUR 8,- ermäßigt für ÖKB- & INÖK-Mitglieder, SchülerInnen, StudentInnen. Bestellung unter 01/712 18 88 oder office@schoenberg.at. Abendkassa.

*Eine Kooperationsveranstaltung von Arnold Schönberg Center Wien, Wissenschaftszentrum Arnold Schönberg am Institut für Musikalische Stilforschung der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, MAX BRAND Ensemble, Interessengemeinschaft Niederösterreichische KomponistInnen (INÖK) und dem Österreichischen Komponistenbund (ÖKB).

Mit freundlicher Unterstützung von

Share

Schreibe einen Kommentar