Lang Siegfried

Website

Prof. Siegfried Lang

Prof. Siegfried Lang – Lebenslauf
Geboren: 3.8.1919 in Millstatt/Kärnten

Ausbildung:
Volksschule, Realgymnasium mit Matura sowie Klavier- und Harmonielehreunterricht am Kärntner Landeskonservatorium in Klagenfurt. Der Vater gründete und leitete ei-ne Blasmusikkapelle.
Kompositionsstudium bei Prof. Alfred Uhl an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien (mit Pflichtfächern Klavier, Instrumentenkunde, Musikge-schichte, Formanalyse u.a., ein Jahr Akademiechor).

Tätigkeit:
Langjährige Tätigkeit als Ensembleleiter (u.a. seines „Wiener Akademischen Swingtetts“) und Alleinunterhalter mit den Instrumenten Klavier, Akkordeon und mehrsprachigem Gesang im In- und Ausland. Zwischen 1948 und 1966 diverse solistische Tätigkeit (Klavierimprovisationen), auch an zwei Klavieren (mit Ernst Burg) tätig bzw. mit eigenem Bartrio u.a. an österreichischen Sendern und bei Radio Brünn. Begleiter von Farkas-Revuen im Kabarett Weihburg unter Dir. Erwin Saldern (1950).
1949 erste Rundfunkaufnahme als Texter von Moonrise/Ohne Liebe wär die Welt; ferner musikpublizistisch tätig: „Lexikon österreichischer U-Musik-Komponisten im 20. Jahrhundert“ (1986) im Auftrag des ÖKB mit Nachtrag 1996 und 2004 vom österreichischen Musiklexikon der Akademie der Wissenschaften übernommen.

Mitgliedschaften:
• Ordentliches Mitglied der AKM; Vorsitzender der Programmprüfungskommission (PPK) in der AKM,
• Mitglied beim ÖKB und seit Jahren dessen Vorstandsmitglied.

Preise und Auszeichnungen:
• 1951 mit zwei aus RAVAG-Sendung „Schlager der Woche“ ausgewählten Titeln im Schlagertoto im Wiener Konzerthaus.
• 1968 Hut vom lieben Augustin der Wienerliedvereinigung Robert Posch
• 1980 Erster Preis für Nix dauert ewig beim Wettbewerb „Wienerisch soll’s sein“
• 1987 Verleihung des Berufstitels „Professor“
• 1989 Großes Ehrenzeichen des Landes Kärnten
• 1992 Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien
• 2000 Goldene Ehrennadel des ÖKB
• 2008 Senator des ÖKB

Werkeauswahl:
Musikstil: Wienerlieder, Tanz-, Volks- und gehobene U-Musik:

• April in Palermo (Intermezzo)
• Charlston Mood (Swing)
• Das alte Riesenrad (Wienerlied)
• Das Denkmal vom lieben Augustin (Wienerlied)
• Die Leut vom Grund (Wr. Polka)
• Du benimmst Dich ganz unmöglich (Swing)
• Edelsteine (Konzertwalzer)
• Ein Pianino aus dem 25er Jahr (Volkston)
• Es ist wunderbar (Slow)
• Eva Claudias Song (Slow)
• Exclusiv (Modern Waltz)
• Fiestas de Corazon (Tango Argentino)
• Golden Bridge (Slow)
• Grüaß di Gott (Begrüßungsmarschlied)
• How do you do (Alfies Gitarrensound)
• Just dreaming (Slow)
• Kärntner Schwung (Polka)
• Kurz vor Acht (Intermezzo)
• Man sagt, dass draussen schon die letzten Rosen blüh’n
• Man soll halt net alt wern (Volkston)
• Mein liebes Pötzleinsdorf (Wienerlied)
• Never Mind (Bounce)
• Party for Two (Medium)
• Post Scriptum (Intermezzo)
• Regenmelodie (Slow)
• Secret Love Letters (Bossa)
• Swinging Story (Swing)
• Ulrichsbergpolka
• Von der Bastei zum Donauturm (Wienerlied)
• Was wirklich zählt (Chanson)
• Weihnacht
• Wiener Tradition (Marsch)

Von dem für Schrammelquartett 1976 aufgenommenen „Alt Pötzleinsdorfer Idyll“ wurde eine Passage für den internationalen Kriminalfilm „Bourne Identity“ mit u.a. Richard Chamberlain verwendet.

Zahlreiche Aufnahmen bei in- und ausländischen Sendern sowie Schallplatten- und CD-Titel. Anbei eine Auswahl von Aufführungen mit folgenden Orchestern:

• Großes Streichorches der Gardemusik Wien/H. Schadenbauer
• Wiener Solistenorchester/K. Grell
• Großes RWR-Tanzorchester/K. Loubé/Chris Ulbertson
• Kleines Wiener Rundfunkorchester/H. Sandauer
• Großes Wiener Rundfunkorchester/M. Schönherr
• Großes ORF-Unterhaltungsorchester/K. Krautgartner
• ORF-Big Band/K. Krautgartner
• Rundfunkorchester/C. de Groof
• Südwestfunk-Tanzorchester/H. Schneiders
• Orchester Erich Stasik/H. Winter, Radio Bremen
• Orchester Herbert Seiter/ORF
• Gert Last-Band
• Ensemble Leopold Grossmann/G. Frank
• Orchester Ernst Lamprecht
• Alfies Gitarrensound/A. Schittler
• Ensemble Robert Opratko/W. Heider
• Ensemble Heinz Neubrand/S. Reith
• Babinski-Schrammeln
• Malat-Schrammeln
• Zaruba-Schrammeln
• Heinz-Hruza-Trio
• Mandolinenorchester Leopoldstadt/F. Kaltenbrunner
• Blasorchester Rudi Platzer/ORF-Kärnten
• Die Buchbauer Buam/ORF Kärnten
• Tanzorchester des HR Frankfurt/W. Berking
• Tanzorchester des NDR Hamburg/A. Hanse
• Zitherensemble Hannelore Laister/ORF

Links:
http://members.aon.at/music-s.lang/Music/Welcomex.html – Website
http://db.musicaustria.at/node/58646
http://www.salzburg.com/nachrichten/diverse/kopf-des-tages/sn/artikel/komponist-und-autor-siegfried-lang-wird-95-115961/
https://cba.fro.at/265729 – Sendung zum 95. Geburtstag (2014)

Share

Comments are closed.