ÖKB / VOET-Wettbewerb 2016

AUSSCHREIBUNG

(c) ÖKB/Markus Sepperer

 

In Kooperation mit dem Verband Österreichischer TextautorInnen – VOET schreibt der ÖKB für seine Mitglieder und interessierte KomponistInnen einen Songwriter-Wettbewerb aus.

 

 

Die TextautorInnen des VOET hatten im ersten Teil des Wettbewerbs bis April die Möglichkeit auf Hochdeutsch oder Wiener Mundart verfasste, satirische, witzige, humoristische, freche oder verrückte Liedtexte einzureichen. Die VOET-Jury wählte aus den Einsendungen acht Texte, die wir nun zur Ausschreibung bringen.
Wir laden KomponistInnen aller Sparten ein, diese Texte zu vertonen.

Einreichfrist: 15. September 2016
Maximale Länge des Song: 4 Minuten

Einzureichen sind anonymisiert und mit einem Kennwort versehen:
– ein Lead Sheet, ein Head Arrangement, oder ein Klavierauszug des Songs
– optional: eine Aufnahme des Songs auf CD
– ein mit dem Kennwort versehenes Kuvert, das die Kontaktdaten (Name, Anschrift, Email und Telefonnummer) enthält.

Anmeldung zur Teilnahme am Wettbewerb per Email an info@komponistenbund.at
Nach erfolgter Anmeldung senden wie Ihnen umgehend die zur Auswahl stehenden Liedtexte zu.

Pro KomponistIn können maximal 2 Vertonungen eingereicht werden.
Nach Einsendeschluss erfolgt die Auswahl der Siegertitel durch eine Jury des ÖKB.
Bitte beachten Sie, dass die eingesandten Werke noch nicht veröffentlicht worden sein dürfen und verlagsfrei sein müssen. Die SiegerInnen werden schriftlich verständigt.

Die Siegertitel werden im Rahmen der Composers’ Lounge #11 WEANARISCH Vol.2 am 9. Dezember 2016 im Jazz&Musicclub Porgy&Bess live präsentiert.

Es spielen: (c) ÖKB/Markus SeppererVorstadtcombo“ (Otto Hablit (Stimme, Akkordeon, Tasteninstrumente), Alexandra Houdjakova (Stimme), Horst Hausleitner (Saxofon), Thomas Palme (Gitarre), Christoph Mares (Bass), Christian Schmid (Schlagzeug)) und
„Victor & Grün Ensemble“ (Victor (Bass), Oliver Grün (Gitarre), Kevin McManus (Schlagzeug), Hannes Otahal (Piano), Martin Arnold (Saxofon)).

 

Der ÖKB setzt sich im Besonderen für die Förderung der Präsenz von Komponistinnen ein und lädt diese explizit ein, sich vermehrt an Ausschreibungen zu beteiligen und auch dem ÖKB beizutreten.

 

Share

Schreibe einen Kommentar