Pampichler Pálsson Paul

1928 in Graz geboren

1939 Beginn des Musikunterrichts (Trompete, Violine, Klavier, später auch Komposition) am Konservatorium Graz

1945-49 jüngstes Mitglied als Trompeter im Grazer Philharmonischen Orchester (damaliges Opernorchester)

ab Nov. 1949 Übersiedlung nach Island, Reykjavik: Erster Trompeter im Radio-Symphonieorchester Islands und Leiter der Reykjavik Brass Band

1959-60 Fortsetzung des Dirigierstudiums in Hamburg

1964-90 Dirigent des Männerchors Reykjavik (Icelandic Singers)

1971-94 Ständiger Dirigent (Permanent Conductor) des Isländischen Symphonieorchesters

Ausschnitte aus dem Werkverzeichnis

(vollständiges Werkverzeichnis und Notenshop: Iceland Music Information Centre)

Ausschnitte aus Orchesterwerken:
„Meditation über L.“ (1977)
„Einige Herbstblätter“ (1979)
„Hände“; f. Streichorchester  (1983)
„Concerto di Giubileo“ ( 1989)
„Nordlichtsinfonie“ (1998)
„Flettuleikur“; f. Orchester u. Jazzquartett (1981)
„Epitaph“ (in memoriam meiner Schwester Erika Kummer, 2002)
„Erinnerungen“ ( 2005)
„Largo mistico“ für großes Orchester (2012)
Lebensklänge“; 2. Sinfonie für Orgel und großes Orchester (2014)

Ausschnitte aus Kammermusik:
„Kristalle“; Streichquartett und Bläserquintett (1970)
„Das Mädchen und der Wind“ ; Flöte und Cemballo (1979)
– „Lantao“; Oboe, Harfe und Schlagzeug (1979)
„Touches“; Schlagzeug (1985)
„Morgen“; Mezzosopran und Kammerorchester (1981)
– „Sechs gedankenvolle Gesänge (G. Trakl)“; Sopran und 3 Klarinettisten (1990)
„Expromptu“; Bläserquintett (1997)
„Expromptu“; f. Geige und Klavier (1997)
„Kristalle 2(000)“; Streichquartett und Bläserquintett (2000)
„Nonett“; 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Fagotte, 2 Hörner, 1 Trompete (1984)
– “Notturno I“; Geige, Cello und Klavier (1999)
“Notturno II”; Geige, Viola, Cello und Klavier (1999)
“Notturno III”; Geige, Klarinette und Klavier (1999)
„Adagio elegiaco“; Cello u. Klavier (2001)
“Zeitweben”; Geige, Viola, Cello u. Klavier (2003)
„Trio Trionfante“; 3 B-Klarinetten (2002)
„Sternengesang“; Cello u. Klavier (2008)
„Glockenblume“; Oboe, Ob.d’amore, Englischhorn, Fagott (2003)
„Drei Energien für Streichquartett“; (2011)
„Lamento“; Violine, B-Klarinette, Violincello, Kontrabass (2011)
„Burleske“; Violine, B-Klarinette, Violincello, Kontrabass (2011)
“Sturm, Drang und Heiterkeit”; Violine, B-Klarinette, Bratsche, Violincello, Kontrabass, Klavier (2012)

Ausschnitte aus Chorwerken:
„Fünf Limerix“; f. Männerchor und Klavier (1973)
– „Drei Lieder“; für Männerchor  (1995)
„Drei Limerix“; f. gemischten Chor (1974)
„Requiem-Kyrie-Dies irae“; f. gemischten Chor (in memoriam Jon Leifs 1968)
– „Svarad i Sumartungl“; f. Männerchor u. Orchester (1967)
“Drei walisische Lieder”; f. Männerchor u. Harfe (1980)
„Lux Aeterna“; f. gemischten Chor (1999)

Ausschnitte aus Werken für Blasorchester:
– „Concerto“; f. Bläser u. Schlagzeug (1962)
„Preludio Sinfonico“; f. Blasorchester (1999)
„Suite Arctica“; f. Blasorchester (1969)
„Wellenlichter“; 3 Sätze f. symphonische Bläser, 1 Schlagzeug (2007)

Ausschnitte aus Werken für Solisten m. Orchester:
„Fagottkonzert“ (1961)
„Klarinettenkonzert“ (1982)
„Verleih mir Flügel“;    6 Gesänge f. Mezzosopran u. Orchester (1993)
„Sinfonietta concertante“; f. Horn, Trompete, Posaune (1988) – Konzert für Geige und Orchester (1998)
„Südlicht“; Konzert für Cello, Klavier u. Orchester (2003)
„Capriccio serioso“; f. Klavier u. Orchester  (1996)
“Durch die Zeiten (M. Jaroschka)“; Versöhnungskantate f. Mezzosopran, Bassbariton, gem. Chor, Bläser und Schlagzeug (1997)
„Dansandadans (Sjon); f. Männerchor, Soloflöte, Orchester (2001)

Ausschnitte aus Klavierwerken:
„Vier Energien“ (1999)
– „Kast’lmusik“ (2001)
„Van P. I + II“ ( 2008)
“Hymnus” (2011)

Ausschnitte aus Werken für Gesang und Klavier:
„Erotisches von Wilhelm Busch“ (2001)
„Halt dein Rösslein“ (W. Busch) (1996)
3 Isländische Liebeslieder“ (1969)
„Traurigkeit“; f. Bassbariton u. Klavier (1998)
„Spätsommer“; f. Mezzosopran, Bassbariton u. Klavier (1998)

CD-Veröffentlichungen u.a.:
Kristallar-Crystals
, Chamber Works. Reykjavik Chamber Orchestra. ITM, Reykjavik 1994.
Verleih mir Flügel, Lotus Records 1996.

Buchpublikation über Paul Pampichler Pàlsson:
Verleih mir Flügel – Es war einmal ein österreichischer Musiker, der auszog nach Island … Geschichten aus dem Leben von Páll Pampichler Pálsson.
Monika Luise Gschiel. Vorwort von Vigdis Finnbogadóttir
Graz 2016, ISBN: 978-3-200-04857-7

Share

Schreibe einen Kommentar