Konzert: Schönberg und die Musik der Welt

Gesprächskonzert
Schönberg und die Musik der Welt

Dienstag, 23. Jänner 2018, 19.30 Uhr
Arnold Schönberg Center,
Schwarzenbergplatz 6, Zaunergasse 1-3 (Eingang), 1030 Wien

Die Wiener Schule hatte und hat bedeutenden Einfluss auf die Musik der Welt. Welche Auswirkungen hat aber umgekehrt die Globalisierung auf die zeitgenössische Musik?
Das MAX BRAND Ensemble widmet sich dem spannenden und aktuellen Thema des Kulturtransfers, der Globalisierung und der »Weltmusik«, insbesondere im Hinblick auf die derzeitigen Entwicklungen im Bereich der Migration und Menschenrechte.

 

Programm:

Arnold Schönberg  A Survivor from Warsaw op. 46 (Klavierauszug: Kurt Frederick)
Julia Purgina  5pm Istanbul
Christoph Cech  Präambel für Bassbariton und Klavier
Johannes Kretz  Minotaurus
Alexandra Karastoyanova-Hermentin  Kastena für Violine und Violoncello
Max Brand  Notturno Brasileiro und French Folk Songs –remixed & improvised

MAX BRAND Ensemble
Rupert Bergmann, Bassbariton
Richard Graf, Künstlerische Leitung

Eintritt: € 14,-
Online-Reservierung über Arnold Schönberg Center

Eine Kooperation von INÖK / Interessengemeinschaft Niederösterreichische KomponistInnen, Österreichischer Komponistenbund (ÖKB) und Arnold Schönberg Center
Foto: INÖK_Elia_Zilberberg

Mit freundlicher Unterstützung von

Schreibe einen Kommentar