Yevgen Gembik erhält den Nikolaus-Fheodoroff-Kompositions-Preis

Der Nikolaus-Fheodoroff-Kompositions-Preis in der Höhe von 10.000 Euro geht an Yevgen Gembik aus Österreich. Mit der Vergabe des Preises wird des vor zwei Jahren verstorbenen Komponisten und Musikers Nikolaus Fheoddoroff gedacht.

Der Preis wurde am Mittwoch im Konzerthaus Klagenfurt von Landeshauptmann Peter Kaiser und Kulturlandesrat Wolfgang Waldner überreicht. Der Intendant des Carinthischen Sommers und Jurymitglied, Thomas Daniel Schlee, stellte in seiner Laudatio den Preisträger näher vor und erinnerte auch an viele Gespräche mit Fheodoroff. Das preisgekrönte Werk von Gembik mit dem Titel „Erkenntnis Gottes“ wird laut Schlee auch im Rahmen des Carinthischen Sommers 2014 in der Stiftskirche Ossiach aufgeführt werden. Fheodoroffs Sohn Thomas werde dabei musikalisch mitwirken. Gembiks Werk sei überaus eindrucksvoll und bilde eine Brücke zwischen Erinnerung und Gegenwart, so Schlee.

 

Share

Schreibe einen Kommentar