Zarah Mani mit Outstanding Artist Award 2017 – Musik ausgezeichnet

Komponistin und ÖKB-Mitglied Zarah Mani wurde vom Bundeskanzleramt Österreich mit dem Outstanding Artist Award 2017 – Musik ausgezeichnet.

Der ÖKB gratuliert herzlich!

Die Preisträgerin Zarah Mani mit Bundesminister Thomas Drozda. Foto: BKA/Andy Wenzel

„Mit den outstanding artist Awards rücken wir besonders das Außergewöhnliche, das Progressive ins Rampenlicht. Die ausgezeichneten Arbeiten zeigen heuer einmal mehr: Kunst strotzt vor Kreativität und sprengt gewohnte Denkrahmen. Ich bin der festen Überzeugung, dass es diese angstfreien Grenzüberschreitungen der Kunst sind, die unseren Gesellschaften Zukunftsimpulse versetzen“, so Kulturminister Thomas Drozda am Donnerstag im Rahmen der Preisverleihung im Bundeskanzleramt.

Jurybegründung
Zahra Mani hat die Jury mit einer feinsinnigen, vielschichtigen, poetischen, räumlich gestalteten elektroakustischen Improvisation über Exil und „ausgesetzt sein“ überzeugt. Das Stück ist sehr facettenreich gestaltet und hat einen enorm stringenten Duktus. Den grenzüberschreitenden Charakter des Stückes zwischen freier Improvisation, elektroakustischer Musik und Sound Art hat die Jury als innovativ und experimentell beurteilt. Viele Einreichungen im Rahmen des diesjährigen Calls, die ebenfalls an dieser Schnittstelle liegen, bestätigen eine internationale, zukunftsweisende Entwicklung. Zahra Mani hat sich in den letzten Jahren durch konsequente künstlerische Arbeit einen Namen in der internationalen Sound Art Szene gemacht und ist bereits bei einigen namhaften internationalen Festivals aufgetreten. Mit ihrem Instrumentarium bestehend aus bearbeiteten Studio- und Feldaufnahmen, E-Bass und diversen anderen Instrumenten, die sie auf sehr spezielle Art spielt, hat sie eine einzigartige, ganz individuelle Klangsprache gefunden.

(Quelle: http://www.kunstkultur.bka.gv.at/site/cob__67262/currentpage__0/8092/default.aspx#a9)

Die Jury bildeten Angélica Castelló Garnett, David Helbock und Mia Zabelka.

Share

Schreibe einen Kommentar