Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien für Alfred Gradinger

Der Wiener Musiker und Komponist Alfred Gradinger wurde mit dem Goldenen Verdienstzeichen des Landes Wien ausgezeichnet.

Verleihung des Goldenen Verdienstzeichens des Landes Wien an Alfred Gradinger durch Stadtrat Christian Oxonitsch

In seiner mehr als 35jährigen Berufsmusiker-Laufbahn hat sich Gradinger insbesonders im Bereich des authentischen Wiederliedes weit über die Landesgrenzen einen Namen gemacht. Tourneen mit Musikerkollegen, Sängerinnen und Sängern sowie Schauspielern wie Karl Merkatz führten ihn dabei bis nach Nord- und Südamerika, Japan, China oder die Galapagos-Inseln.

Gradinger, der zu den besten Akkordeonisten des Wienerlied-Genres zählt, spielt(e) in zahlreichen Wienerlied- und Schrammel-Ensembles wie „Die Weaner Spatz’n“, Vindobona-Schrammeln“, Berg & Tal-Schrammeln oder dem „TrioWien“.

Eine Vielzahl an Platten- und CD-Aufnahmen sowie Live-, Rundfunk- und Fernsehauftritte (u.a. „Kaisermühlen-Blues“, „Musikantenstadl“, „Bockerer 4“, „Aufgspielt wird“, „Guten Abend am Samstag“) prägen seine Laufbahn. Rund 160 Werke stammen aus seiner Feder. Neben dem Komponieren schreibt Alfred Gradinger auch Liedtexte und Drehbücher.

Alfred Gradinger ist seit vielen Jahren Mitglied des Österreichischen Komponistenbundes und engagiert sich im Arbeitskreis Unterhaltungsmusik aktiv für die Belange der KomponistInnenschaft.

Wir gratulieren Alfred Gradinger zur erhaltenen Auszeichnung sehr herzlich!

Schreibe einen Kommentar