phonoECHOES Wettbewerb 2021 – FinalistInnen stehen fest

Auch bei der zweiten Auflage von phonoECHOES, dem Wettbewerb für Klangkunst, elektronische Musik und Improvisation, 2021 mit dem Schwerpunkt freie, nicht tonal gebundene Improvisation, waren alle der zahlreichen Einreichungen künstlerisch qualitativ äußerst hochwertig. Umso schwerer war es für die Fach-Jury, bestehend aus Mia Zabelka (Vorsitz/kein Stimmrecht), Viv Corringham, Annette Giesriegl, Richard Graf und Yoko Miura, eine Entscheidung zu treffen.

Wir freuen uns nachfolgend die fünf FinalistInnen bekannt zu geben, die eingeladen sind ihre Einreichungen bei einem öffentlichen Final-Konzert (voraussichtlicher Termin Herbst 2021) im Klanghaus Untergreith zu präsentieren.

Die Siegerwerke werden durch eine Fach-Jury und Publikums-Voting vor Ort ermittelt. Die drei prämierten KünstlerInnen erhalten ein Preisgeld von jeweils EUR 700,-. Die Preisverleihung findet im Anschluss an die Aufführung statt. Ein (Live-)Stream der Präsentation ist geplant.

mit
mit freundlicher Unterstützung von

Schreibe einen Kommentar