Remigius Klacansky gewinnt „Wiener Filmmusik Preis 2020“

Zum zehnten Mal richtete der ÖKB den bundesweiten Wettbewerb „Wiener Filmmusik Preis“ aus. Ausgeschrieben war in diesem Jahr die Neuvertonungen einer Sequenz der österreichischen Filmkomödie „KAVIAR“ (Regie: Elena Tikhonova, Produktion: Witcraft, Film AG, MR-Film, 2019). Die Verleihung fand am 24. Oktober im Rahmen des Austrian Composers Day 2020 in der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien statt. Über den mit € 7.000,- dotierten und von Filmfonds Wien/Stadt Wien gestiftet Preis freute sich Remigius Klacansky (26.) Der zweite Preis ging an Florian Emanuel Tiefenbacher (29) den dritten Platz belegten Levente Kovács (26) und Hans Georg Krones (31). Sie erhielten Sachpreise von der Vienna Symphonic Library und Steinberg Media Technologies. Die Preisverleihung moderierte in diesem Jahr der Komponist und Vorsitzende der ÖKB-Fachgruppe Film- & Medienmusik Prof. Peter Janda.

Foto:
Harald Hanisch/Präsident ÖKB, Peter Janda, Hans Georg Krones, Florian Emanuel Tiefenbacher, Remigius Klacansky, Arne Forke/Stadt Wien (v.l.n.r. )

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

Schreibe einen Kommentar